Überweisung Kongo

So geht es

Die besten Anbieter in der Tabelle vergleichen.

Mit dem günstigsten Anbieter über unseren Link überweisen.

Empfänger erhält das Geld schnellstmöglich.

Die besten Anbieter im Vergleich

Gebühr

Dauer

Bewertung

*bei einer Überweisung von 500€

0 bis 1 % 

0 bis 3 Werktage

~ 4%

1 bis 4 Werktage

2 - 4 %

0 bis 4 Werktage

2,99 € fix

1 bis 3 Werktage

Wussten Sie, dass bei Auslandsüberweisungen hohe Gebühren für den Geldtransfer erhoben werden, sollte man sich für die gängigen Kreditinstitute wie die Volksbank, Postbank oder Sparkasse entscheiden? Da wäre es ja nur ärgerlich, wenn sich der Betrag, den man sich vom monatlichen Gehalt abgespart hat und den man der Familie senden oder für den ersehnten Urlaub verwenden möchte, erheblich vermindern würde.
Man könnte meinen, der Zahlungsdienst PayPal stellt eine echte Alternative zu den konservativen Kreditinstituten dar. Doch weit gefehlt: auch hier fallen hohe Gebühren für die Überweisung an.
Im Folgenden möchten wir Ihnen echte Alternativen vorstellen, mit denen Sie problemlos und kostensparend Geld in den Kongo transferieren können.

Kosten der Überweisung in den Kongo

Es gibt eine Vielzahl von Faktoren, die einen Einfluss auf die Kosten der Überweisung des Geldes in den Kongo haben. Natürlich hat die gewünschte Dauer der Überweisung einen hohen Einfluss auf die anfallenden Kosten. Je schneller das Geld auf dem Zielkonto eintreffen soll, desto höher sind die Gebühren.

Haben Sie bei den Überlegungen zu Ihrer Auslandsüberweisung auch in Betracht gezogen, dass die Art der Gebühren unterschiedlich hoch ausfallen können? Ja, es ist wichtig, dass man Überlegungen dahingehend anstellt.

Dass der Verwendungszweck für die Überweisung auch einen Kostenfaktor darstellt, ist den wenigsten bekannt. So macht es einen Unterschied, ob für einen privaten oder geschäftlichen Zweck überwiesen wird. Ein besonderes Augenmerk sollte auf den Wechselkurs gelegt werden, denn hier variieren die Kosten immens. Es macht einen Unterschied, wie die Wechselkurse berechnet werden.

Darüber hinaus kann auch die Art ausgewählt werden, wie das Geld eingezahlt und wie es beim Zielort ankommt. Dies hat einen Einfluss darauf, wieviel von Ihrem Betrag abgezogen wird. Mit einigen Tipps und Tricks können so die Gebühren geringgehalten werden. Unterstehend gehen wir die einzelnen Kostenfaktoren nochmals durch.

Kostenfaktor: Gewünschte Überweisungsdauer

Die Überweisungsdauer einer Überweisung in den Kongo kann die Kosten in die Höhe treiben. Gibt es eilige Gründe für den Transfer, so muss tiefer in den Geldbeutel gegriffen werden. Die Dauer für eine Überweisung variiert ebenso erheblich, so ist ein Geldtransfer schon innerhalb von wenigen Minuten mit der Western Union möglich. Doch fallen hier hohe Kosten an, die durch einen ungünstigen Wechselkurs und die kurze Dauer der Überweisung verursacht werden.

WorldRemit dagegen überweist mit einem exakten Wechselkurs. Auch hier wird die Überweisung innerhalb von Minuten abgewickelt. Wir haben einen Gutscheincode für Sie - mit diesem Code können Sie den ersten Transfer sogar kostenlos tätigen.

Kostenfaktor: Art der Gebühr

Es gibt zwei Möglichkeiten zur Berechnung der Gebühren. Zum einen gibt es eine pauschale Gebühr, zum anderen die prozentuale Gebühr. 

Für die pauschale Gebühr wird ein einmaliger Betrag veranschlagt. Dieser beträgt in etwa 12.50 Euro. Bei der prozentualen Berechnung der Gebühr, wird ein festgelegter Prozentsatz dem Überweisungsbetrag abgezogen. Der Prozentsatz beträgt 3 Prozent. Die Art der Gebühr ist also ausschlaggebend für die Gesamtkosten einer Überweisung in den Kongo.

Kostenfaktor: Verwendungszweck

Bei der Wahl des Anbieters sollte darauf geachtet werden, ob diese unterschiedlichen Gebühren für einen Geldtransfer per Verwendungszweck berechnen. So machen einige Institute einen Unterschied zwischen einem privaten und geschäftlichen Verwendungszweck. Bei einer privaten Überweisung sind die Kosten für den Kunden geringer, als bei der geschäftlichen Überweisung. 

Auch hier lohnt die intensive Recherche: mit dem Geldtransfer-Institut World First können Überweisungen für private Zwecke von 1.000 Euro in den Kongo ohne Gebühr ausgeführt werden.

Kostenfaktor: Überweisungssumme

Bei der Auswahl der Anbieter sollte unter Berücksichtigung des Geldbetrages die Recherche betrieben werden. Denn je Anbieter entfallen entweder eine pauschale, eine prozentuale Gebühr an oder es werden auf Basis eines eigenen Wechselkurses Kosten anfallen. So hat der Betrag, der überwiesen werden soll, einen großen Einfluss auf die zu bezahlenden Kosten. 

Um dies besser zu veranschaulichen, hier ein kleines Beispiel: bei AZIMO wird eine pauschale Gebühr von 2,99 Euro, bei Transferwise eine pauschale Gebühr von 2 Prozent für Überweisungen in den Kongo erhoben. Hier wären Sie gut beraten, wenn Sie für einen geringen Betrag Transferwise auswählen und für einen hohen Betrag AZIMO.

Kostenfaktor: Wechselkurs

Es gibt Institute, die sich an dem genauen und aktuellen Wechselkurs orientieren. Hier einige Anbieter, die bei Überweisungen in den Kongo den aktuellen Kurs verwenden: Transferwise, WorldRemit, CurrencyFair und Xendpay. 

Aber auch hier lohnt sich die Recherche unter Berücksichtigung des Geldbetrages und der Gebühren. Weicht der Kurs nur gering ab, fallen die Gebühren aber niedriger aus, so müssen Sie dennoch weniger bezahlen. 

Kostenfaktor: Art der Einzahlung

Bargeld ist King! Aber nicht bei einer Überweisung in den Kongo. Denn in den meisten Fällen ist die Einzahlung von Bargeld und die darauffolgende Überweisung am Schalter deutlich teurer. Daher sollten Sie den Betrag per Bank- oder Sofortüberweisung einzahlen. Dies wirkt sich kostengünstig auf Ihre finale Rechnung aus. 

Kostenfaktor: Art des Geldempfangs

Beim Empfang des Geldes gibt es Unterschiede in der Berechnung der Gebühren und auch hier ist Bargeld nicht besser. Denn entscheidet sich der Empfänger für den Erhalt als Bargeld, so hat er in den meisten Fällen weniger in der Hand, als ursprünglich losgeschickt. 

Wenn möglich, sollte das Geld auf ein Konto überwiesen werden. 

Die klassische Banküberweisung

Nun können Sie sich natürlich die Frage stellen, inwieweit die Kosten wirklich so viel höher sind, wenn Sie sich für die klassische Überweisung Ihres Kreditinstitutes entscheiden. Denn Sie sind der Auffassung, dass diese Art der Überweisung in den Kongo einfacher und unkomplizierter für Sie wäre. 

Bei der Banküberweisung jedoch können noch zusätzlich Kosten für die Korrespondenzbank eingeplant werden. In den meisten Fällen wird zwischen dem Sender und dem Empfänger noch eine dritte Bank zwischengeschaltet. Nun müssen Gebühren entweder von dieser Drittbank oder für die Bank des Empfängers für einkalkuliert werden. 

Dauer einer Auslandsüberweisung in den Kongo


Wie lang dauert denn nun eine Auslandsüberweisung in den Kongo? Die Dauer einer Überweisung in den Kongo hängt natürlich von verschiedenen Faktoren ab. Einen wesentlichen Einfluss haben der Zeitpunkt, an dem die Zahlung in Auftrag gegeben wird, und die festgelegte Auszahlungsart. 

Mit spezialisierten Geldtransferdienstleistern lässt sich der internationale Geldtransfer in den meisten Fällen schneller realisieren. Bei einer zeitnahen Überweisung in den Kongo ist der Dienst WorldRemit nahezu unschlagbar. Auch in Bezug auf die Kosten hat WorldRemit die Nase vorne, denn Western Union und PayPal können ebenso die Abwicklung sehr schnell durchführen, erheben jedoch hohe Gebühren für diesen Dienst. 

Sicherheit der Anbieter


Leider haben die alternativen Geldtransferdienstleister in Bezug auf die Sicherheit noch immer einen schlechten Ruf. Jedoch kann an dieser Stelle bemerkt werden, dass die meisten Institute einer Prüfung unterzogen wurden - mit einem sehr guten Ergebnis! Die meisten Institute werden von Bankenaufsichtsbehörden streng reglementiert und haben ihren Sitz in London. Die FCA hat ein Auge auf die meisten Anbieter.

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass die meisten Dienste im Bereich der alternativen Überweisungsdienstleister seriös arbeiten. Um die bestmögliche Variante für sich herauszufiltern bedarf es aber einer genauen Analyse der einzelnen Dienste.

Welcher Anbieter ist der Richtige für mich?


Sie möchten Geld in den Kongo transferieren, wissen jedoch nicht, welcher Anbieter der Richtige für Sie ist?

Sie sollten sich folgende Fragen stellen

  • Möchte ich möglichst günstig in den Kongo senden?
  • Möchte ich möglichst schnell in den Kongo überweisen?
  • Wie soll der Empfänger das Geld entgegennehmen?

Überweisung nach Kroatien

Geld nach Mexiko überweisen

Geld nach Marokko schicken

Überweisung Liechtenstein

Überweisung nach Antigua Barbuda

Überweisung nach Argentinien

Überweisung nach Armenien

Überweisung nach Aruba

Überweisung nach Australien

Geld nach Bolivien überweisen

Überweisung nach Brasilien

Überweisung nach Bulgarien

Überweisung Dominikanische Republik

Überweisung nach Dubai

Überweisung Elfenbeinküste

Geldüberweisung Eritrea

Überweisung nach Georgien

Geld senden nach Ghana

Wer schreibt hier? newcontent

Diskutieren Sie mit!