Wer schreibt hier?

Herzlich Willkommen auf Auslandsueberweisung.info - Ihrer besten Vergleichsseite für internationale Geldtransfers.

Sie haben Ihren Weg auf meine Seite gefunden, das ist großartig! Wahrscheinlich gehören Sie zu einer der Personen, die mit anderen insgesamt 23 Mrd. Euro aus Deutschland in andere Länder überweist. Wenn das der Fall ist, bezahlen Sie wahrscheinlich zu viel. Genau aus diesem Grund habe ich diese Seite gegründet, damit Sie in Zukunft weniger zahlen müssen, wenn Sie an Freunde, Verwandte oder Geschäftspartner überweisen. 

Wer bin ich und wieso kann ich Sie besser informieren?

Mein Name ist Robin Kube. Ich bin Finanzexperte.

Vor wenigen Jahren habe ich mein Studium im Finanzrecht an der Universität Hamburg abgeschlossen. Meine Mentoren waren großartige Professoren, wie Dr. Kai-Oliver Knops oder Prof. Dr. Udo Reifner. Zwei großartige Finanzjuristen, die sogar den Bundestag beraten und ihr Wissen dazu einsetzen, den Schwächeren im Finanzsystem, also den Verbrauchern, zu helfen. Man kann sagen, ich habe von den Besten gelernt. 

Nach dem Studium habe ich mich selbstständig gemacht und bin seitdem Online-Journalist zum Thema Finanzen. Mich interessieren vor allem Themen rund um Finanzen und Digitales! FinTech, Kryptowährungen, Trading oder digitale Geldanlagen sind meine Leidenschaften. Seit bereits fünf Jahren verfasse ich als Ghostwriter oder unter meinem Namen spannende Blogbeiträge, um die Leser besser zu informieren und vor finanziellen Fehlern zu bewahren.

Verbraucher sind alle Personen, wie Sie und ich, die auf große Finanzinstitute angewiesen sind, um am Geldsystem partizipieren zu können. Seit jeher sind Verbraucher gegenüber den Finanzinstituten, also den Banken, Sparkassen oder Investmengesellschaften, gegenüber schlechter gestellt. Die unausgeglichene Informationsverteilung gab den alt eingesessenen Instituten einen ungerechten Vorteil, der zum Nachteil der Verbraucher genutzt wurde. Mit der Erfindung des Internets wurde diese Unausgeglichenheit der Macht aufgehoben. Doch alte Strukturen sind nur schwer zu beseitigen!

In den letzten fünf Jahren haben wir eine erneute digitale Revolution erlebt, die gerade dabei ist, den FinTech-Sektor umzukrempeln. Alte Strukturen werden aufgebrochen, Banken verlieren ihre unfairen Geschäftsfelder und Finanzdienstleistungen werden günstiger. 

Sie zahlen wahrscheinlich zu viel!

In Zeiten der Digitalisierung sind viele Prozesse im Finanzsystem veraltet. Banken arbeiten mit Strukturen, die teilweise noch aus Zeiten vor dem Internet stammen. Dementsprechend starr und teuer sind sie. Wenn Sie also mit Banken Geld ins Ausland überweisen, zahlen Sie mit großer Wahrscheinlichkeit zu viel. Günstigere FinTech-Anbieter haben das Feld übernommen. Werfen Sie einen Blick auf meinen Vergleich, den ich manuell recherchiert habe. 

Um unsere Webseite für Sie zu optimieren, verwenden wir Cookies, Retargeting und Analytics. Wenn Sie unsere Webseite weiternutzen, erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen